Hannah Arendt Gespräche

"Ich will verstehen"

10. April 2019, 19:00 Uhr

Schwanenburg Hannover

„Hoffnungsbilder von Freiheit:
Wie trotzen wir Miesmachern und Rassisten?“

Zu Gast: Dr. Margot Käßmann,
Theologin und ehemalige EKD-Ratsvorsitzende

Moderation: Christoph Dannowski

Schwanenburg | Zur Schwanenburg 11 | 30453 Hannover

Anmeldungen unter:
www.hannah-arendt-gespraeche.de

Margot Käßmann hat im Juni 2018 anlässlich ihrer Verabschiedung in den Ruhestand eine Predigt gehalten, die nachwirkt. Vieles sei nicht in Ordnung: „Die Niederschlagung der Demokratiebewegung in China, der Krieg in Syrien, das Gebaren eines Donald Trump, dieses Gehetze gegen Flüchtlinge und der Hass, der sich bei uns breit macht – das schmerzt.” Doch die engagierte Theologin spricht sich aus für „Hoffnungsbilder“ des christlichen Glaubens, für Nächstenliebe und Barmherzigkeit: „Anders als all die Schlechtredner, Miesmacher, Gewaltandroher, Rassisten, Menschenrechtsverächter und Freiheitsfeinde werden Christen die Vision vom Gelobten Land …umsetzen in kleinen Schritten.“ Freuen Sie sich mit uns auf das 3. Hannah Arendt Gespräch!

Eintritt frei.
Um Spenden wird gebeten. Diese gehen an die Rollstuhlsportgemeinschaft Hannover 94 e.V., um Menschen mit Behinderung auf dem Maschsee das Segeln zu ermöglichen.
Für „After-Work-Gastronomie“ ab 18.00 Uhr ist gesorgt (auf eigene Kosten).

Eine Veranstaltung des Fördervereins Lions Club Hannover-Hannah Arendt e.V.
Mehr Informationen unter: www.lc-hannah-arendt.de

Wird geladen...